Tulum Teil 2 – Feliz Navidad

dsc03488_b

Weihnachten 2015 war etwas ganz besonderes für uns. Das erste Mal ohne leuchtenden Weihnachtbaum, dafür aber am Strand in Badesachen. 🙂

Der Tag fing schon unglaublich schön an. Am Morgen waren wir mit Tobis Familie zum Skypen verabredet, vorher bereitete ich noch unser mexikanisches Weihnachtsfrühstück vor – Guacamole & Salsa. Die Törtchen sahen auch so aus, als hätten sie sich wieder ein wenig erholt, also konnte es losgehen. Weihnachten auf mexikanisch. 🙂 Es war ganz toll Tobis Eltern und seine Familie zu sehen, seine kleinen Cousinen die gar nicht glauben konnten das wir erst aufgestanden waren & es bei ihnen gleich Maroni-Suppe geben wird und danach die Bescherung. Ja, ein bisschen verrückt ist es eben auch wenn man am anderen Ende der Welt ist. Deswegen ist es dann aber auch doppelt so schön, wenn man seine Lieben via Skype sehen & mit ihnen sprechen kann. Danach setzten wir uns also an den mit Köstlichkeiten gedeckten Tisch. 😉 Wir hatten ja schon eine leise Vorahnung, das die Törtchen wahrscheinlich sehr süß sein werden … Naja, ich sag mal so: Meins waren sie leider nicht & Tobi hat auch mehr aus Anstand ein paar Stückchen gegessen. Aber der Gedanke ist das was zählt. 🙂

dsc03467_b

Mittags waren wir dann mit meiner Mama zum Skypen verabredet & trotz des anfangs fehlenden Bewegt-Bildes aus Deutschland konnten wir uns am Ende doch sehen und hören. 🙂 Wir sind sehr froh, dass unsere Familien trotz unserer Abwesenheit ein tolles Weihnachtsfest hatten! Unseres hatte ja erst begonnen …

Unser Plan für den restlichen Tag: Besuch der Maya Ruinen, Strand & Abendessen in einem schönen Lokal. Also nahmen wir unsere Räder & machten uns auf den langen Weg Richtung Strand/Ruinen. Nach einer Weile wurde der Wind immer heftiger und es kühlte relativ schnell ab, kein besonders gutes Zeichen wenn man gerade auf der Hälfte der Strecke ist und es keine Unterschlupf-Möglichkeiten gibt. Es kam natürlich wie es kommen musste & es fing an zu regnen, aber wie heftig. Wir versuchten uns an einer kleinen „Hütte“ (2 Pfeiler und ein Mini-Dach) unterzustellen, aber trotzdem wurde alles nass. Also entschloss ich kurzerhand das jetzt der perfekte Zeitpunkt wäre für einen Regentanz … Wieso auch nicht? 🙂 Wir hatten eh beide unsere Badesachen an, ich zog schnell meine Short aus, Tobi sein T-Shirt & schon standen wir mitten auf dem Fahrradweg im strömenden Regen und tanzten. Für die Leute die im Auto vorbei fuhren muss das unglaublich witzig ausgesehen haben. Aber für mich war es einer der schönsten Momente den ich je erlebt habe. 🙂

dsc03475_b

Pitsch-patsch-nass waren wir, aber glücklich. Und danach wurden wir mit dem schönsten Wetter belohnt: strahlend blauer Himmel & Sonne für den Rest des Tages. Ganz bestimmt nur weil wir den Regentanz aufgeführt hatten. 🙂

Wir dachten ja da bestimmt nicht besonders viele Touris auf die Idee kommen würden gerade am 24.12 die Ruinen zu besuchen, aber als wir unsere Radtour dann fortsetzten wurden wir eines besseren belehrt. Die Ruine war auch an diesem Tag ein beliebtes Ausflugsziel. 😉 Allerdings verlief es sich in dem Areal dann ganz gut, zum Glück! Die Maya Ruinen in Tulum waren ganz anders als die drei die wir vorher gesehen hatten. Es war eine ganz andere (tolle) Stimmung dort, was bestimmt auch an der Lage direkt am Meer liegt. Die Aussicht ist wirklich grandios!

dsc03482_b

Nach dem kulturellen Part gingen wir dann zum Strand-Programm über. Auf dem Hinweg hatte ich ein (grafisch) sehr ansprechendes Schild von einem Beach-Club gesehen, den wir dann anfuhren & schon als wir den 1. Blick erhaschen konnten waren wir restlos begeistert. Das Meer sah wunderschön aus & der Strand-Abschnitt war relativ leer. Aber das echte Highlight bemerkten wir erst später, denn wir konnten die Ruinen sehen! 🙂 Wir schmissen uns in die Wellen & genossen einfach den Moment.

dsc03506

Nach dem Bade-Spaß fuhren wir zurück zu Ryans Haus um uns (wenigstens ein bisschen) in Schale zu schmeißen. Währenddessen gönnten wir uns eine frische Ananas & Wein. Mmmmhhhhh! 🙂 Wir hatten keinen wirklichen Plan wo wir essen gehen wollten, ich hatte nur mal ein Lokal gesehen das ich von außen sehr ansprechend fand & für das entschieden wir uns dann auch spontan: Charlies. Hier gab es eine kleine Auswahl an Gerichten, . a. Fisch & Meeresfrüchte. Für Tobi gab es einen Fisch mit Koriander-Marinade & für mich Calamares – beides schmeckte wirklich ganz toll!!

So ließen wir dann unseren tollen Weihnachts-Tag ausklingen. Ein Tag mit vielen unvergesslichen Momenten. Danke! ❤

dsc03520_b

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s